• Badeurlaub mit Kindern (c) weissensee.at
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Sillianer Hütte mit Dolomiten (c) lesachtal.com
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Wandern im Lesachtal (c) lesachtal.com
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Urlaub am Weissensee Badeurlaub mit Kindern (c) weissensee.at
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten

Ausflugstipp Villach: putzmuntere Äffchen, majestätische Adler und eine stolze Burg

Villach, die zweitgrößte Stadt in Kärnten, ist reich an kulturellen, historischen und landschaftlichen Highlights. Familien mit Kindern fühlen sich hier besonders wohl, denn auf den Nachwuchs warten einige spannende Erlebnisse. Die zahlreichen Ausflugsziele in Villach begeistern aber auch die Großen und sind insbesondere für Natur- und Tierfreunde interessant. Da die Erreichbarkeit vor allem aus den Regionen Presseggersee und Weißensee hervorragend ist (Anfahrtszeit je nach Platz nur 35 bis 65 Minuten!), stellen wir Ihnen Villachs schönste Sehenswürdigkeiten einmal etwas ausführlicher vor!

 

Die Adlerarena auf Burg Landskron: die faszinierende Welt der Greifvögel


Hoch oben auf einem felsigen Plateau, exakt 135 Meter über der Ebene, thront die altehrwürdige Burg Landskron und wacht über der Stadt. Besucher genießen von hier oben einen fantastischen Ausblick auf die Gebirgskette der Julischen Alpen und Karawanken, den Ossiacher See, die Kanzelhöhe und das Villacher Talbecken.


Wer dagegen den Blick hebt, sieht sie vielleicht schon kreisen: die majestätischen Greifvögel, die frei am Himmel fliegen und sich vom Aufwind tragen lassen. Burg Landskron beheimatet nämlich die Adlerarena, die das Zuhause für etwa 50 Tiere unterschiedlicher Eulen- und Greifvogelarten ist. Herzstück des europaweit einzigartigen Parks ist die regelmäßige Adler-Flugschau.
 

Sie bringt den Besuchern die atemberaubende Welt der Adler näher. Es ist ein unbeschreiblicher Moment, wenn sich die stolzen Tiere zu Beginn der etwa 40-minütigen Vorstellung in die Lüfte erheben. Noch spannender ist jedoch der Augenblick, wenn die Vögel anschließend zu ihrem Falkner zurückkehren. So nah waren Sie den „Königen der Lüfte“ noch nie!
 

Erfahren Sie hautnah faszinierende Details über das Verhalten und die Lebensgewohnheiten der Greifvögel und Eulen und stehen Sie einem Adler Auge in Auge gegenüber!

Übrigens: Die Adlerarena ist Partner von verschiedenen weltweiten Artenschutzprogrammen und übernimmt somit eine wichtige Aufgabe zum Erhalt bedrohter Arten. Selbstverständlich werden die Tiere in der Adlerarena absolut artgerecht gehalten.

Und anschließend ein Besuch bei 160 Japanmakaken


Am Fuße der Burg erwartet Sie dann schon der wunderschön gestaltete Affenberg. Hier leben rund 160 Japanmakaken in einem vier Hektar großen Freiland-Gehege unter völlig natürlichen Bedingungen wie in freier Wildbahn. Und wenn Sie möchten, sind Sie mittendrin! Schauen Sie den putzigen Äffchen beim Aufziehen ihrer Jungtiere, beim Toben, Spielen und bei der Fellpflege zu. Mit ein wenig Glück sind Sie sogar dabei, wenn die Affen ein Bad nehmen oder auf Tauchgang gehen.


Zur Sicherheit von Mensch und Tier ist der Besuch des großen Freigeheges nur im Rahmen einer etwa 45-minütigen Führung möglich. Die Betreiber des Affenbergs halten sich streng an Tierschutzgesetze und respektieren auch die ethischen Prinzipien der Primaten. Das bedeutet, dass die weder dressierten noch domestizierten Affen nicht gestreichelt werden dürfen.

Doch allein schon das Beobachten der Tiere ist ein unvergessliches Erlebnis für alle Tierfreunde!
 

 

Zum Ausklang noch ein Stadtbummel

 

Vor Ihrer Rückfahrt bietet sich noch ein gemütlicher Bummel durch Villach an. Sehenswert sind vor allem der Hauptplatz mit dem Pranger im historischen Stadtkern, die hübsche Fußgängerzone mit der Lederergasse und die Pfarrkirche St. Jakob mit der Aussichtsplattform.


Nach diesem schönen und erlebnisreichen Tag kehren Sie dann mit einer Fülle neuer Eindrücke auf Ihren Campingplatz zurück.

Weißkopfseeadler mit Blick auf die Burgruine Landskron