• Badeurlaub mit Kindern (c) weissensee.at
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Sillianer Hütte mit Dolomiten (c) lesachtal.com
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Wandern im Lesachtal (c) lesachtal.com
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Urlaub am Weissensee Badeurlaub mit Kindern (c) weissensee.at
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten

Camping in Kötschach-Mauthen: Österreich von seiner abwechslungsreichen Seite

Im wunderschönen Kärntner Gailtal erhebt sich auf 710 Metern die liebenswerte Marktgemeinde Kötschach-Mauthen. Hier, in der Grenzregion zum italienischen Friaul, zeigt sich die Sonne besonders häufig und die Menschen wissen das Leben zu genießen. Nicht umsonst wurde die Gegend 2016 zur weltweit ersten „Slow Food Travel Region“ erklärt! Das offiziell „Köstlichste Eck Kärntens“ wird Sie mit Gailtaler Speck, leckerem Almkäse, Lesachtaler Brot und vielen anderen regionalen Spezialitäten verführen. Und falls Sie wissen möchten, wie viel Nachhaltigkeit und Regionalität in den Köstlichkeiten tatsächlich steckt, haben Sie während zahlreicher Veranstaltungen die Möglichkeit, den Produzenten über die Schulter zu schauen. Doch der kulinarische Aspekt ist natürlich nicht der einzige Grund, der für das Camping in Kötschach-Mauthen spricht! Rund um das Alpencamp erwarten Sie schließlich viele spannende Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, eine herrliche Natur und jede Menge Gastfreundschaft!

Die schönsten Ausflugsziele für Entdecker - Alpencamp Kötschach Mauthern

Einen besseren Ausgangspunkt für tolle Erlebnistouren gibt es wohl kaum! Vom Alpencamp erreichen Sie ganz schnell und bequem die faszinierendsten Ausflugsziele der Region. Da ist beispielsweise der „Versteinerte Wald“, mit seinem mehr als 280 Millionen Jahren alten Naturdenkmal. Oder die drei Bergstauseen Grün-, Valentin- und Cellonsee, die eingebettet in die zauberhafte Landschaft rund um den Plöckenpass liegen. Hier können Sie wandern und spazieren gehen, den Fischern beim Angeln zuschauen oder auch das hochmoderne Schaukraftwerk Hydrosolar besichtigen. Wie wäre es am nächsten Tag mit einem Abstecher zum Besucherzentrum des GeoParks Karnische Alpen? In diesem außergewöhnlichen Zentrum erleben Sie eine aufregende Zeitreise durch 500 Millionen Jahre Erdgeschichte. Und falls Sie Lust auf eine Genusswanderung mit herrlichem Blick auf das Gailtal haben, bietet sich die urige Ödenhütte an!

Für einzigartige Schnappschüsse und unvergessliche Gänsehautmomente

Jede Region hat ihre besonderen Sehenswürdigkeiten, doch beim Camping in Kötschach dürfen Sie sich auf einige wirklich außergewöhnliche Highlights freuen. Eines dieser Highlights ist die Gurina bei Dellach, eine beeindruckende eisen- und römerzeitliche Siedlung, die auf einem herrlichen Hochplateau liegt. Der Archäologiepark lässt die Grabungen der vergangenen Jahre sichtbar werden, so dass Sie hier beispielsweise den imposanten Herkulestempel und die Rekonstruktion uralter Hügelgräber bewundern können. Vielleicht möchten Sie ja auch die eine oder andere Etappe des berühmten Marienpilgerwegs erwandern? Der rund 266 Kilometer lange Pilgerweg ist offiziell in zehn Etappen mit unterschiedlicher Streckenlänge unterteilt, welche Route Sie jedoch übernehmen, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Eine umfangreiche Beschilderung sowie Infotafeln zu den sakralen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke sind natürlich vorhanden. Werfen Sie auch unbedingt einen Blick in den prächtigen Gailtaler Dom und in die St.-Markus-Kirche mit ihren aufwendigen Fresken! Und wenn Sie sich für die Vergangenheit der Region interessieren: Im „Museum 1915-18“ wird die Sinnlosigkeit des Krieges am Beispiel von authentischen Schicksalen einfacher Soldaten deutlich.

Für sportlich aktive Urlauber: Bewegung am Wasser und zu Land

Ob Fliegenfisch am Gailfluss, Bergseefischen am malerischen Zollnersee auf 1780 Metern Höhe, Kajakfahren im Lesachtal oder Rafting im Isel- und Mölltal, wenn Sie sich gerne am und im Wasser aufhalten, ist Kötschach-Mauthen definitiv das richtige Ziel für Ihren Urlaub. Und falls Sie lieber fest im Sattel sitzen: In der Region erwarten Sie traumhafte Strecken für Mountainbiker und Radfahrer. Der Karnische Radweg R3 bis Villach beispielsweise (85 Kilometer) oder auch die Tour vom Bergsteigerdorf Mauthen bis zur Zollnersee Hütte. Apropos Sattel: Hoch zu Ross lässt sich die Umgebung natürlich auch erkunden! Sehr beliebt sind die Wanderritte entlang der Gail oder auch gemütliche Kutschfahrten für die ganze Familie. Hoch hinauf geht’s dagegen auf den Klettersteigen Frischenkofel (2.238 Meter / Via Ferrata Senza Confini), Mauthner Klamm –(Klabautersteig, A und B, Stellen C) und Hoher Trieb (2.199 Meter / NO-Grat-Klettersteig, B).

Kötschach Alpencamp