• Badeurlaub mit Kindern (c) weissensee.at
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Sillianer Hütte mit Dolomiten (c) lesachtal.com
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Wandern im Lesachtal (c) lesachtal.com
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten
  • Urlaub am Weissensee Badeurlaub mit Kindern (c) weissensee.at
    Die schönsten Campingplätze in Kärnten

Camping in Reisach: paradiesische Ferien in Kärntens Naturarena

Am Fuße des 2371 Meter hohen Reißkofels liegt Reisach, eine idyllische Gemeinde mit gerade einmal rund 600 Einwohnern. Wunderbar ruhig und beschaulich geht es hier zu, keine Spur von Hektik, Lärm oder gar Stress. Als höchster Berg der Gailtaler Alpen erhebt sich der Reißkofel majestätisch und gleichzeitig schützend über der malerischen Ortschaft. Er bildet zusammen mit den saftigen Wiesen und Weiden, den sattgrünen Wäldern und dem Blau des Himmels eine paradiesische Kulisse, in der es sich wunderbar entspannen lässt. Gäste des Alpenferienparks Reisach wissen die herrlich erholsame Atmosphäre der Umgebung zu schätzen und genießen die wohltuende Stille. Was aber nicht bedeutet, dass rund um Reisach keine spannenden Freizeitaktivitäten warten. Ganz im Gegenteil: Nur wenige Autominuten entfernt warten tolle und abwechslungsreiche Ziele für Groß und Klein … und wandern können Sie gleich vor den Toren des Alpenferienparks!

Traumpfade für Entdecker und Genießer - Alpenferienpark Reisach

Rund um Reisach lädt eine fantastische Berg- und Badeseen-Landschaft zu unvergesslichen Wanderungen über Traumpfade ein. Absolutes Highlight ist der Alpe-Adria-Trail, der auf insgesamt rund 750 Kilometern und 43 Etappen die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien verbindet. Quasi gleich vor der Haustür liegt außerdem der Karnische Höhenweg, der genau an der Grenze zwischen Österreich und dem Nachbarland Italien verläuft. Er wird auch Friedensweg genannt und erstreckt sich auf 156 Kilometern. Elf Hütten und 30 leichte Wandergipfel bieten Naturerlebnisse der Extraklasse.

 

Etwas spektakulärer ist eine Wanderung zur Granitzenklamm, die sich etwa 2,5 Kilometer südlich von Hermagor in das Gestein der Karnischen Alpen gegraben hat. Das Alter der vier Kilometer langen Klamm wird auf 10.000 Jahre geschätzt: Hier treffen also Naturphänomene und Erdgeschichte aufeinander! In der Klamm erleben Sie hautnah die atemberaubende Kraft des Wassers. Nicht selten schießen nach stärkeren Regenfällen gewaltige Wassermassen durch die Schlucht, außerdem zerstörte Hochwasser in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder die Brücken und Stege. Da innerhalb der Klamm ein besonderes Klima herrscht, siedelten sich im Laufe der Zeit viele seltene Pflanzenarten an, darunter Aurikel und Türkenbundlilie.

Willkommen in der Badewanne des Gailtals!

Lust auf einen Sprung in die bis zu 28 Grad warmen Fluten des Pressegger Sees? Er wird nicht umsonst als Badewanne des Gailtals bezeichnet, denn dank der vielen Sonnenstunden erreicht er bereits früh im Sommer angenehme Badetemperaturen. Und während die Großen das wunderschöne Landschaftspanorama genießen, am Ufer entlang bummeln oder sich einfach ein Sonnenbad gönnen, warten auf die Kleinen viele tolle Abenteuer. Da sind zum einen die vielen Tiere, die im hohen Schilf rund um den See zu Hause sind, zum anderen aber auch aufregende Spielmöglichkeiten. Ein beliebter Treffpunkt für den Nachwuchs ist beispielsweise der sehr schön gestaltete Abenteuerspielplatz „Im Reich der Seehexe“, der viele abwechslungsreiche Attraktionen bereithält.

 

Doch es muss ja nicht immer ein See sein! Der Fluss Gail bildet die aktive Lebensader der Region und schlängelt sich durch die schönsten Landschaften im Gailtal. Seine Ufer laden zu Spiel, Spaß und Erholung ein. Ob gemütliches Picknick unter Schatten spendenden Bäumen, kühle Erfrischung an einem heißen Tag oder beim Betrachten der vielfältigen bunten Vegetation, das frische Fließwasser hat einen wohltuenden Effekt auf Körper und Seele. Oft dient der Fluss Radfahrern als „natürlicher Tourenguide“ und an verschiedenen Abschnitten lädt er sogar zu abenteuerlichen Rafting-, Kanu- und Kajakerlebnissen ein.

Alpencamping Reisach: bezaubernde Dörfer erkunden und den typischen Kärntner Charme kennenlernen

Wer zum Camping nach Reisach fährt, sollte einen Spaziergang durch die hübsche Gemeinde auf keinen Fall versäumen. Das Herz der Ortschaft bildet die zauberhafte Pfarrkirche, ein spätklassizistischer Bau mit Rundbogenfenstern. Eine weitere sehenswerte Kirche befindet sich südöstlich des Ortes in der Flussniederung.

 

Lohnenswert auch ein Abstecher ins liebenswerte Bergsteigerdorf Mauthen: Es liegt eingebettet zwischen Karnischen und Gailtaler Alpen und kann auf eine lange alpinistische Tradition zurückblicken. Tipp: In den letzten Jahren entstand auf der Mauthner Alm der Alpenblumen-Wanderweg, der Sie vorbei an zahllosen herrlichen Bergblumen führt. Einen traumhaften Ausblick genießen Sie von der Enzianhütte, die am Fuße der Mauthner Alm auf einer Höhe von 1501 Metern liegt. Von hier aus können Sie bei guter Sicht bis zu den Karawanken blicken! Ausgerechnet beim Camping in Reisach spielt das Wetter kurzzeitig einmal nicht mit? Kein Problem: Besuchen Sie doch einmal das faszinierende Gailtaler Heimatmuseum in Hermagor oder die Aquarena in Kötschach-Mauthen! Wetten, dass sich anschließend ganz schnell wieder die Sonne blicken lässt?

Alpenferienpark in Reisach